Sound Tessellated



Die Berliner "Sound Tessellated" gibt es seit 1991. Die Musik von Sound Tessellated ist geprägt durch wunderschöne Synthezizer- melodien und geht in die Richtung Elektro-pop. Kurz vor Veröffentlichung ihrer zweiten CD Homeless" gelang es Dark Heart das folgende Interview mit Ihnen zu führen.

Dark Heart: Seit wann gibt es SOUND TESSELLATED eigentlich und hat der Bandname eine besondere Bedeutung?

ST: Die Band besteht seit 1991 unter diesem Namen. Wir kennen uns allerdings schon seit unserer Einschulung 1980. Bis 1991 haben wir einfach nur so rummusiziert, unser musikalisches Wissen erweitert und sind von einer Gesangs- und Instrumenten- ausbildung zur nächsten gerannt. Und jetzt zur Bedeutung des Bandnamens: Das Wort "Tessellated" bedeutet soviel wie "mosaik-artig". Also, wir dachten uns, daß wir die Sounds mosaikartig aneinanderreihen, bis ein kompletter Song entstanden ist. Alles klar?

Dark Heart: Eure Musik würde ich als syntheziserorientierten Dance-Pop bezeichnen. Stimmt Ihr mir da zu?

ST: Wie Scooter!!! Nein, im Ernst: Synthezizerorientiert stimmt 100 pro und gegen Dancepop haben wir eigentlich auch nichts solange man es nicht mit Dancefloor verwechselt. Das eine sind die 80er und das andere die 90er.

Dark Heart: Seht Ihr Euch von bestimmten Bands beeinflußt?

ST: Leider wird Elektro-Pop verschiedener Bands allzuoft über einen Kamm geschert und man wird schnell mit großen Electropopbands verglichen. Einerseits kann man dies natürlich als Kompliment für die professionelle Arbeit auffassen, andererseits wehren wir uns gegen den Vorwurf andere Bands zu imitieren.

Dark Heart: Eure erste CD "Overnight" hat mir gut gefallen, vor allem positiv fiel mir der gute Sound auf. Hattet Ihr damit den gewünschten Erfolg? Hat sich die Arbeit, die Ihr in die CD- Produktion gesteckt habt, gelohnt?

ST: Die Arbeit an der CD und für die CD hat sich in jedem Fall gelohnt. Sie hat uns schon viele positive Kritiken und Anerkennung in der Szene beschert. Weiterhin sind wir durch die Produktion auf mehreren Samplern erschienen und es gab und gibt Angebote von Konzertveranstaltern. Also alles in allem ist der gewünschte Erfolg eingetreten (es könnte immer etwas besser sein).

Dark Heart: Sehr schön hat mir der Song "Troubles Of Yesterday" von der bald erscheinenden CD "Homeless" gefallen. Steckt hinter diesem Lied eine besondere Aussage?

ST: Nö

Dark Heart: Glaubt Ihr mir Eurer Musik an einen nationalen oder internationalen Durchbruch?

ST: Na ja, wir können zwar viel glauben und hoffen, wird aber nicht viel helfen. Leider ist die derzeitige internationale Musikszene sehr engstirnig. Dennoch gibt es hier und da kleine Lichtblicke, die und ermutigen weiterhin an unserem Erfolg zu arbeiten um zumindest einen landesweiten Durchbruch zu erreichen.

Dark Heart: Tretet Ihr auch live auf und wie kann man sich einen solchen Auftritt vorstellen? Wie ist Eure Bühnenshow angelegt?

ST: Ja, manchmal treten wir sogar auf. Man soll es nicht glauben, aber wir können auch live singen. Und die Bühnenshow richtet sich natürlich immer sehr nach der Ausstattung des Clubs. Ein paar bunte Lichter hier, ein bißchen Nebel da, ein Strobi dort und wir mit unseren, zum Takt schüttelnden Körpern mittendrin.

Dark Heart: Was sind Eure nächsten Pläne (Tour, Tapes, CDs)?

ST: Ääähm... wie bereits in einer Deiner Fragen angedeutet wird hoffentlich bald die vor kurzem fertig produzierte CD "Homeless" erscheinen. Eine größere Tour wird es zumindest in naher Zukunft nicht geben, aber wir werden trotzdem das eine oder andere Konzert in verschiedenen Städten und Gemeinden geben.

Dark Heart: Danke für das Interview. Eure letzten Worte an die Leser von Dark Heart:

ST: Die EG-Gesundheitsminister: Rauchen verursacht Herz- und Gefäßkrankheiten!

Interview:
Andreas J. Ohle

Kontakt:
Sound Tessellated
Ricardo Eschner
John-Sieg-Straße 14
10365 Berlin