Interlace



Zu Anfang erzählt doch ein bißchen über Euch und Eure musikalische Entwicklung. Wie begann alles mit Interlace? Wie lange dauerten die Aufnahmen zu der neuen CD "Innuendo" und mögt Ihr die Arbeit im Studio?

Interlace war annährend eine Decade zuvor entwickelt worden. Die Gelegenheit jedoch Interlace zu realisieren war nicht vor Ende 2001. Zu dieser Zeit entschieden wir uns dazu Innuendo zu machen, der erste konzeptionelle Schritt für Interlace. Wir hatten kein musikalisches Material vorbereitet, aber wir gingen in unser Studio und schufen dort alles während einer intensiven dreimonatigen Periode. Dieser enge Zeitplan wurde möglich dank eines geteilten Bewusstsein des gewünschten Ergebnisses - wir alle wussten wie Innuendo werden sollte, bevor die erste Note tatsächlich gespielt war.

Warum wähltet Ihr den Namen Interlace und was wollt Ihr damit ausdrücken? Wie wichtig ist Euch der lümstlerische Ausdruck? Was bedeutet er Euch?

Interlace ist einem besonderen Sinn eine Reaktion auf die weite Mehrheit der Musik , die geschrieben und gespielt wird ohne tiefere Bedeutung. Wir wollen, dass Interlace eine Integration sein soll zwischen verschiedenen Kunstformen in einem grösseren Sinne; nicht einfach allgemeine Musik mit allgemeinen Gesangstexten und einem Bild der Band im Booklet, was wirklich das ist, was die meisten Bands bieten. Unser künstlerisches Ziel ist es jedes Element von Interlace vollstens zu entwickeln: die Musik, die Lyriks, die bildliche Ausdrucksform und die Liveauftritte. Dies schuf eine Gruppe, die sich "Design For A New Breed" nennt, die menschlichen Fortschritt durch Intensität und Intelligenz promotet.

Warum wurde Electro / EBM zum Stil von Interlace?

Das Industrialgenre ist - und daran führt kein Weg vorbei - ein Wegbereiter für das Design For A New Breed Konzept von Interlace. Wir wählten diesen Weg wegen des kritischen Paradigmas auf dem es basiert und der Ausdrucksfreiheit, die es bietet.

Wie waren die Reaktionen zur Debut CD "Innuendo"?

Als Innuendo im April diesen Jahres veröffentlicht wurde, entschieden wir uns dazu ruhig zu sein bei der Betrachtung des Feedbacks, in der Annahme das es viel Zeit dauern würde bis die Leute Interlace entdecken. Wir sind sehr überrascht und erfreut über die überchwenglichen Reaktionen, die wir so schnell nach der Veröffentlichung unseres Debuts hatten. Das Feedback von unseren Liveauftritten war sehr lohnend, und bei den Shows scheinen die Leute zu sein, die erfassen können, worum es bei Interlace geht.

Wie entsteht ein neuer Song? Was sind die wichtigsten Punkte?

Jeder von uns arbeitet an den Interlace Songs ultimativ, jeder muss eine Idee interessant und herausfordernd genug finden um sie zum Leben zu erwecken bevor er sie transformiert in einen Song mit den notwendigen Attributen. Welche dieser Attribute die wichtigsten sind ist schwer zu sagen, da sie alle ein Beitrag zur Gesamtheit darstellen.

Woher nehmt die Ideen für die Lyriks? Über welche Aspekte singt Ihr? Wie wichtig sind Euch die Lyriks?

Die Lyriks handeln von wissenschaftlichen oder politisch-religiösen Themen, die mit dem Konzept von Interlace korrespondieren. Mit unserer offenkundigen Absicht die Intelligenz zu fördern entsteht eine Verantwortung dafür auch bedeutsame Gesangstexte zu schreiben. Dies impliziert, dass due Gesangtexte von Interlace nicht allen zugänglich sind, was in gewissem Sinne bedauernswert ist. Wir sprechen nicht immer zu den Massen, aber wir sprechen zu einigen - und das bedeutet uns etwas.

Wir hat man sich einen Auftritt von Interlace vorzustellen? Hattet Ihr schon oft die Gelegenheit live zu spielen? Wie übertragt Ihr Eure Musik in einen Liveauftritt?

Auf der Bühne ist Interlace mehr extroviert und aggressiv. Das Publikum bekommt nur eine Chance jede Show zu erleben, da wir einiges ändern um die Aufmerksamkeit der Leute auf das Fundamentale zu lenken. Der bildliche Aspekt unserer Performance ist kritsch in diesem Prozess, , und so versuche wir das Beste daraus zu machen. Wir wollen jedem das Gefühl geben bei einem Interlace Konzert Teil von etwas Aussergewöhnlichem zu sein.

Was tut Ihr ausser Musik?

Wir versuchen immer Wege zu finden uns selbst auszudrücken. Interlace bietet derzeit ein exzellentes Prisma für unsere vielfältige facettenreiche Arbeit in Wissenschaft und Kunst.

Ist Interlace Eure einzige Band?

Wir haben alle künstlerische Engagements ausserhalb von Interlace. Im Moment jedoch haben wir keine anderen Projekte, die primär auf die Musik fokussiert sind.

Gibt es konkrete Pläne für die Zukunft (neue Veröffentlichungen, Deutschland Tour, ...)

Wir sind zuletzt in unser Studio gegangen um einen club-orientierten Innuendo Nachfolger zu produzieren, mit Remixen und einigen unveröffentlichen Songs. Ein paar Remixe werden die Signatur anderer interessanter Acts tragen, Details werden noch genannt. Die Veröffentlichung erfolgt möglcherweise in Form eine Mini CD, und ist geplant für Ende 2002. Bezüglich unserer Liveauftritte sind momentan keine kontinentalen Tourdaten bestätigt. Wir freuen uns trotzdem darauf unsere Fans in Deutschland zu treffen, und hoffen, dass dafür in naher Zukunft Gelegenheit sein wird.

Was könnt Ihr uns über die Dark Electro / EBM Szene in Schweden erzählen? Wie schaut sie aus und wie gross ist sie?

Niemand von uns hat näheren Kontakt mit der schwedischen Dark Electro / EBM Szene. Wir versuchen bei Veröffentlichungen auf dem Laufenden zu bleiben, aber finden unsere Inspiration hauptsächlich anderswo. Natürlich, Schweden hat einige talentierte Electroacts in der Vergangenheit hervorgebracht: Seven Trees, Cultivated Bimbo und Covenant, um die wichtigsten zu nennen.

Vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Spass und Erfolg mit Interlace. Ein Schlusswort?

Vielen Dank!

Interview: Michael Strohschein
mit Oscar Wilkenson von Interlace
Dt. Übersetzung: Andreas Ohle